Als im Dezember die Nachricht kam, dass es erneut in einen harten Lockdown geht und die Schulen wieder schließen, fragte sich die Sportfachschaft, wie man es schaffen könne, die Schüler weiterhin zum aktiven Sport zu motivieren. Da kam uns die Idee zur Krüger Challenge. Die Schulleitung war sofort begeistert und unterstützte die Aktion, indem sie den Förderverein und die Friedrich Krüger-Stiftung für die Ausschreibung attraktiver Preise ins Boot holte.

Alle Schüler, Lehrer und Internatserzieher wurden über eine Fitness-App dazu eingeladen, sich am sportlichen Wettkampf zu beteiligen. Dieser bestand aus zwei Bereichen: einem Einzel- und einem Gruppenwettkampf. Zum einen sollte jeder Teilnehmer möglichst viele km zu Fuß (joggen, walken, spazieren, alles war erlaubt) zurücklegen, um so mit seiner persönlichen Leistung einen von 6 Gutscheinen für Sportkleidung zu gewinnen, die vom Förderverein finanziert wurden. Das Gruppenziel bestand darin, innerhalb von knapp vier Wochen insgesamt 1000km zu laufen. Diese Leistung sollte von der Friedrich Krüger-Stiftung mit einer Spende über 250€ für einen guten Zweck belohnt werden.

Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Teilnehmer (insgesamt 41 aktive Schüler, Internatserzieher und Lehrer) und eine unglaubliche Strecke von 2017 km, die niemand erwartet hatte. Das ist wirklich eine tolle Leistung und ein super Erfolg. Ein großes Lob an alle Teilnehmer!